nach oben

Vertikales Maschinenkonzept VG

 

Merkmale

  • Nur 1/3 Platzbedarf im Vergleich zu einer horizontalen Schleifanlage
  • Maschinenständer aus Polymerbeton:
    Schwingungen werden absorbiert und durch die extrem niedrige Wärme-Leitfähigkeit deutlich höhere Präzision
  • Präzise und vibrationsfreie, vorgespannte und steife Schleifspindellagerung mit stufenlosem Direktantrieb
    (keine Riemenübertragung)
  • Qualitätsverbesserung durch spielfreie und hochpräzise Linearwälzkörperführungen
  • Durch vertikale Bauweise:
    Optimaler Abfluss von KSS (Kühlschmiermittel) und Schleifschlamm
  • Rostfrei-Ausführung im Schleifbereich
  • Messsteuerung ohne mechanisch bewegliche Teile
  • Reduzierung der Nebenzeiten durch Eilgang-Geschwindigkeiten bis zu 60 m/min in der Schleifachse sowie
    extrem kurze Werkstückwechselzeiten
  • Geringe Rüstzeiten durch Schnellspannsysteme, vereinfachten Schleifscheibenwechsel und unterstützende
    CNC-Programme
  • Die Bedienoberfläche läuft auf den Bedienpanels HT8 und OP10 von SIEMENS
  • Bedienergeführte Programmiersoftware
  • Preventive-Maintenance-Anweisungen werden über HMI visualisiert
  • Integration unterschiedlicher Robotersysteme (SCARA u. 6-Achsen-Knickarm-Roboter) und Magazine nach
    Kundenanforderung
  • Die modulare Bauweise ermöglicht eine Verkettung mit anderen Maschinen und Bearbeitungsstationen
  • Kapselung des Arbeitsraumes möglich
  • Die Maschine ist Industrie - 4.0-fähig
VG1-CNC
VG2-CNC
VG3-CNC
VG5-CNC

Typische Werkstücke der VG-CNC

  • WEMA VOGTLAND
  • SATEG
  • SVQ
  • SIEPMANN
  • SPICHER
  • INGENIUM